Rot Weiss Klub Kassel/Blau Weiss Klub Kassel

1926 wurde der R-W-K gegründet und ist somit einer der
ältesten Tanzklubs von Deutschland.
Im Laufe der Zeitwurden 22 Deutsche Meisterschaften
in der Kasseler Stadthalle ausgetragen
Von 1962 bis 2000 (mit kurzer Unterbrechung) war ich
Mitglied dieses Tanzklubs und unter der Präsidentschaft
von Hans-Wolf Kluska dessen Schatzmeister.
Viele schöne Erinnerungen an meine aktive
Tanzturnierzeit verbinden mich mit dem R-W-K, z.B.
die Fahrten ins Blaue, die Formation von 1966 u.v.m.

FORMATION über 8 Tänze
1966 in der Kasseler Stadthalle

Die teilnehmenden Paare waren:
Herr u. Frau Rudolph,
Herr u. Frau Keusgen,
Herr u. Frau Siewert,
Herr u. Frau Scharf,

Herr u. Frau Dsikowitzky,
Herr u. Frau Baus,
Herr Etzold u. Frl.Mahnke,
Herr Dixius u. Frl. Otto

Ein gesellschaftliches Großereignis war am 5. November 1966 die Ausrichtung der
Deutschen Meisterschaft der Amateurtänzer in den STANDARD-TÄNZEN in der Kasseler Stadthalle.
Für mich und sieben anderen Paaren des Klubs galt es im Vorfeld viel Schweiß zu vergießen, wollten wir doch
eine schöne und gute Formation unter Leitung des Trainers Adrian Boot dem Publikum vorführen.

Fast vier Monate haben wir für 6 Minuten und 40 Sekunden hart trainiert.
Die Basis eines jeden Trainings ist ein gutes Musikarragement . Um dies perfekt hinzubekommen,
machte ich mich mit Adrian Boot in seinem neuen und sehr schnellem GLAS 1700 der Firma GOGGO
auf den Weg nach Frankfurt zum Hessischen Rundfunk.
Dort empfing uns der damalige Bandleader
WILLI BERKING im Aufnahmestudio des HR.
Damals war es noch üblich gute Tanzorchester bei Meisterschaften einzusetzen und Willi Berking
war für die Deutsche Meisterschaft seitens des Rot-Weiss-Klubs verpflichtet worden.
Die Musik über 8 Tänze (5 Standard- & 3Lataintänze) wurde mit Adrian Boot abgesprochen und während
Berking mit seinem Orchester spielte, durfte ich diese Musik mittels Tonband aufzeichnen.
Zu Hause habe ich die Musik entsprechend zusammengeschnitten und mehrfach vervielfältigt.
Danach haben wir anschließend fast 4 Monate in der Tanzschule am Garde-du Corps Platz trainiert.

Die Farbbilder sind einem alten Super 8 Film entnommen den der damalige 1. Vorsitzende des Kasseler Filmklubs,
Herr Helmut Lange mit vier Mitgliedern nebst 4 Kameras dankenswerter Weise in der Stadthalle gedreht hat
Ich habe diesen Film vor vielen Jahren nebst der passenden Tonbandmusik von der Witwe zur Verfügung gestellt
bekommen. Es ist für mich immer wieder schön, sich selbst als junger Hüpfer mit 24 Jahren nochmals zu sehen.

Willi Berking (auch liebevoll der „DICKE“ genannt) in voller Aktion. Ich habe es mir nicht nehmen lassen, ein Autogramm von ihm zu ergattern
.

Der „“schnelle Hirsch“ des Trainers - GLASS 1700

 

6 „lange“ Minuten stehen vor uns

10 Tage nachdem die Deutsche Meisterschaft u.a. auch im Fernsehen zu sehen war, erhielt ich von meiner
GODEL die obige Postkarte aus Hainrode/Sangerhausen, damals in der DDR  liegend.
Eine sehr rührender und auch emotional verfaßte Text !!!
U.a.: „Am Samstag, d.5.11. hab ich Euch Lieben zugeschaut wie Ihr in der Stadthalle getanzt habt. Glaub mir
lieber Werner u. liebe Ilona, ich habe vor Freude geweint…Ihr wart einmal ganz vorn am Bildschirm. 8 Paare
waren es gell als Formationstänzer, es war einfach herrlich. Ich konnte dann die ganze Nacht nicht schlafen“…

Die DEUTSCHEN MEISTER 1966 wurden Herr Dr. Bernhold und Frau Helga aus Hamburg

Für kurze Zeit war ich
auch Mitglied im TGC
Blau-Weiss-Kassel
dessen 1. Vorsitzender
Heinz Blesch
zufälligerweise mein
Chef der Vorsorge
Versicherung war, der
ich als Inspektor
angehörte.

1966 - Werner Baus in der Stadthalle Kassel die ein wunderbarer Rahmen für ein Tanzturnier abgab.

Unsere Formation nahm an einer Veranstaltung in der
Sporthalle Königstor teil. Leider war Peter Dsikowitzky
bei der Bundeswehr unabkömmlich und so sprang der
Trainer, Herr Boot (2. v.l.) ein um die Formation und
den Auftritt zu retten. Nach drei weiteren Auftritten
löste sich unsere Formation leider wieder auf.

Es läft gut/Kreisel/Stern/bis Boogie/Ende

1967

Klubmeisterschaft 1965
im Parkhotel Hessenland Kassel

Klubmeister 1965
Ehepaar Walper

Klubmeister 1967
Ehepaar Paucksch

Danksagung von HFW Schmeyer/FmBtl 320/Frankenberg
Mit 4 Paaren des RWK haben wir dort beim Unteroffiziersball
vorgetanzt. Von 1963-65 war ich dort stationiert
.

Heinz Blesch

Werner

  Baus

Adrian
Boot

1.Platz/Ehepaar
Seibel,Bad Hersfeld

Präsident Walter Uhlitzsch
gratuliert mir

Hans W.Kluska/Walter Uhlitzsch/Helmut Rudolph

3 Präsidenten des R-W-K

1947-67

1967-73

1973-90

Turniertraining in der
      TS Adrian Boot